Celestial

Meine Gedanken.

Als ob ihr davon nich schon genung abbekommen habt :D

Tja. Das sind sie, das was mir so im Kopf rumschwirrt & was mal mehr und mal weniger poetisch & tiefgründig ist x'D Viel Spaß beim lesen. Alle Texte sind wirklich von MIR.

____________________________________________

Kennst du das?


Wenn du im Frühling glaubst, die Schmetterlinge
flüstern zu hören.


Wenn die ersten Sonnenstrahlen dich aus dem Haus
locken.

 

Wenn du am liebsten die ganze Welt umarmen würdest.


Kennst du das?


Wenn im Sommer die Luft Abends so süß riecht, dass du
einfach nur leben willst.

 

Wenn du morgens aufwachst und das Gefühl hast, Berge versetzen zu können.


Wenn du abends deine Augen  nicht schließen willst, weil sonst ein wundervoller Tag zu Ende gehen würde.


Kennst du das?


Wenn im Herbst die Welt aussieht, als wäre sie in einen
Farbtopf gefallen.

 

Wenn du nachts von deinem bunten Leben träumst.


Wenn du am liebsten so Schwerelos wärst, wie die Drachen, die in den Himmel steigen.


Kennst du das?


Wenn im Winter die ersten Schneeflocken fallen & du
weißt, das Jahr geht zu Ende.


Wenn du deine Freunde triffst und so dankbar bist, das du sie hast.

 

Wenn du Weihnachten mit den wichtigsten Menschen in deinem Leben verbringen kannst.

 

 


Kennst du das?

Kennst du das Leben?

___________________________

Sie. 

Sie hat einen Traum.

Und die Zeit rinnt ihr durch die Finger.

Sie raubt Zeit.

Und kann sie nicht zurück geben.

 

Sie will niemanden enttäuschen.

Und tut es letztendlich.

 

Sie möchte ihren Weg gehen.

Und wird von vielen Schatten aufgehalten.

Sie hat viele Engel die ihren Weg erleuchten. 

Und doch sieht sie nicht wo die nächsten Steine liegen.

Sie stolpert oft.

Und fällt nicht hin.

 

Sie wird fallen.

Und sie sieht sich nicht aufstehen.

Sie sucht nach einem Sinn.

Und findet nur die Zukunft vor sich.

Sie will nicht mehr träumen.

Sie will die Zukunft annehmen wie sie kommt.

Sie will leben.

_______________________________________

Mitten im Sommer. Wenn es aufeinmal anfängt zu schneien.

Mitten im Sommer.
Wenn es aufeinmal anfängt zu schneien.
und alles um dich herum wird kalt.
eiskalt.
du stehst da.
ganz allein.
fängst an zu frieren.
und denkst an die schöne Warme zeit zurück.
in der du nicht allein warst.
in der du nicht eiskalt warst.

In der du die Wärme gespürt hast.
Wenn jemand neben dir lag.
Den Atem gespürt hast.
Der im Nacken gekizelt hat.

Du denkst zurück.
und fragst dich ob es jemals wieder so sein wird.
oder ob sich jetzt alles für immer ändert.
so eiskalt bleibt.
und du schreckst auf.
denn du spürst die kälte an dir hochziehen.
siehst dich um.
und blickst in die Augen des Sommers.
merkst. das die wärme da ist.
spürst sie deinen nacken kitzeln.
und du lässt dich sinken.
in den Sommer.

Rebecca B.
[12.7.09]

________________________________________

Wir gegen den Rest der Welt.

Weißt du, solange du weißt was du willst oder nicht willst, ist es egal, was die anderen sagen oder denken. Zieh dein Ding durch. Auch wen die ganze Welt gegen dich ist. Du hast Freunde. Auch wenn sie nicht immer zu sehen sind. Sie sind sofort da, wenn du sie brauchst.
Jedenfalls die, auf die du dich verlassen kannst.
Die kämpfen mit dir gegen den Rest der Welt.

Es gibt manchmal Zeiten im Leben. Da stellt sich raus, wer wirklich ein Freund ist. Einer, der mit dir kämpfen würde.
In solchen Zeiten solltest du alles nochmal überdenken und dann aussortieren.
Und am Ende bleibt.
Was wichtig ist.

Rebecca B.

___________________________________________

Gratis bloggen bei
myblog.de