Celestial

Sprüche
Hier kommen einige Texte oder Sprüche die mir sehr gut gefallen
 

>>Mach deine Gedanken nicht zu deinem Gefängnis. (Shakespeare)

>>Nehmt euch das Leben... er gehört euch (Benjamin Löwe)

>>Leben ist wie zeichnen ohne Radiergummi. (Kees Snyder)

>>Mit ihrem sonnigen Traum vor Augen läuft sie durch den Regen. (Clueso)

>>Ein Herz voller verrückter Träume. Und ein Kopf gefüllt mit Hoffnung (teils von mir, teils unknown)

>>Viele begleiten deinen Weg. Doch manche verändern ihn für immer.

>> Ein kleiner Schritt zurück bedeutet nicht gleich versagt zu haben. Oft ist es nur ein ausholen zu einem größeren Sprung nach vorn. (unknown)

>>Wer mein schweigen nicht versteht, der versteht auch meine Worte nicht. (unknown)

♥>>Das Leben besteht nicht aus den Momenten in denen du atmest, sondern aus denen die dir den Atem rauben. (unknown)

______________________________________

Hier kommen mal ein paar Texte. Denkt mal drüber nach. Die haben mir über eine schwere Zeit geholfen. Den sie haben gesagt, was ich gedacht habe.

Eine Hassrede auf das Dasein.
Eine verbale Exekution des eigenen Ichs.

Warum kämpfst du?

Diese einfache Frage stelle ich keinem Soldaten, nein ich stelle sie DIR, einem Menschen der jeden Tag aufsteht und zur Schule oder zur Arbeit geht, einem Menschen wie ich einer bin.
Also frage ich dich noch einmal: Warum kämpfst du? Warum? Was treibt dich dazu jeden Morgen aufzustehen und erneut in den Krieg zu ziehen, ja Krieg, jeder Tag deines Daseins ist Krieg, ein Krieg um das bloße erhalten deiner Existenz, um Freiheit und Überleben.

"One more god damened day."

Also, wieso kämpfst du?
habe ich die Antwort nicht gerade geliefert: Das Überleben. Wir kämpfen damit wir auch am nächsten Tag noch aufwachen und leben. Aber ist das wirklich Leben? Ist es Leben wenn ich jeden Tag kämpfen muss, kämpfe ich um am nächsten tag wieder kämpfen zu können, zu müssen?
Oder kämpfe ich um den Kampf des nächsten Tages, das Leben des nächsten Tages angenehmer zu gestalten?
Aber angenehmer gestalten wenn ich sowieso irgendwann alles verliere, wo liegt da der Sinn?
Hinter dieser Tatsache liegt kein anderer Sinn als die Aussage selbst.
Wir kämpfen für unsere Wünsche, doch was wenn wir keine Wünsche haben, für die wir kämpfen. Wofür kämpft jemand der alles verloren hat, jemand der nichts mehr hat, was er erreichen möchte. Es scheint als bliebe ihm nur die Hoffnung eines Morgens nicht wieder aufwachen zu müssen.
Daraus folgt die Existenz ohne Wünsche und Ziele sinnlos ist.

"Nehmt euch das Leben...
es gehört euch."

Das heißt der größte Fehler eines Menschen ist es aufzugeben, wie heißt es so schön "Nicht  der ist ein Verlierer der hinfällt, sondern der, der liegen bleibt.".
Aber was, wenn man nicht mehr kann, wenn einem alle Kraft fehlt, wenn man nicht mehr weiter kämpfen kann.
man muss gewissermaßen neugeboren werden um ein neues Leben leben zu können, um neugeboren zu werden muss man sterben.
Also alles was uns bleibt ist der Tod, er ist der einzige Ausweg den wir haben, er ist keine Flucht er ist eine - nein - er ist DIE Alternative.

"Denn niemand kennt den Tod, und niemand weiß, ob er nicht vielleicht das größte Gut für den Menschen ist." (Platon)

Dieses Dasein ist nur ein lächerlicher Abklatsch dessen was die Menschen da draußen Leben nennen, es ist nichts weiter als eine Existenz deren Ende herbeigesehnt wird, der nichts anderes vorherbestimmt ist, aös irgendwann mal zu enden, die Lächerlichkeit selbst schuf diese Existenz aus Bruchstücken eines einseitigen Lebens...

Benajmin Löwe.

__________________________________________

Weil das Leben eine Bühne ohne Backstage is'

Ich mein, denk mal drüber nach. Dein ganzens Leben ziehst du eine Show ab, meistens für andere, ein Publikum, dass dir nichts zurückgeben kann, außer nen Gefühl von Bestätigung. Und dann gibts da noch die Fälle, die meinen, sich besonders ins Rampenlicht zu stellen. Diese... Künstler, die auch wissen, dass sie gut sind, und das zeigen. Und dafür den meisten Applaus bekommen. Aber was willse machen? Stell dich doch ins Licht.
Oder bist du mehr so einer, der irgendwo oben, oder hinter dem Vorhang läuft, denkt, er kontrolliert alles, jaja, er gibt dem ganzen seine eigene Note, aber was hat er davon? Den Applaus, den die anderen bekommen, wohl nich.
Hörst du mir überhaupt noch zu?
Und ich mein, wozu is' der Backstage Bereich da? Um sich als Star zurückzuziehen nach der Show, oder während der Show, ne andere maske aufsetzenm kurz durchatmen, die eigentlich Rolle, die sich hinter der Maske versteckt mal rauslassen.
Hasse aber nich.
Wat du hast, das is ein Publikum, das Unterhaltung wünscht, und ne Pause gibt´s nich, du hast keinen Backstage, wo mal abtauchen könntest vor all den Blicken. Also entweder du ziehst das jetzt durch, oder du wirst nen Flop. Nich'mal Randcharts. Aber vielleicht haste ja doch Glück, dann bist nähmlich 'Achja, der eine Idiot, der da kurz war, naja, verkackt hat er halt!'


Alexander Grochla.

 

Gratis bloggen bei
myblog.de